Mittwoch, 4. August 2010

Wie menschlich ist der Mensch?

Die Geschichte der Menschheit ist gezeichnet von Kriegen, Morden und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. 

Vielerorts wird argumentiert, es liegt in der Natur des Menschen. Die Gewalttätigkeit sei Teil der Menschen. Als Argument dient dabei, dass sich kriegerische Auseinandersetzungen seit Anbeginn der Menschheit zum menschlichen Naturell zählen.
Doch was ist mit der Evolutionstheorie? Sind Lebewesen nicht einer ständigen Weiterentwicklung unterworfen? Warum überlebt der Mensch sein kriegerisches Potenzial nicht? 

Die Wahrheit ist: nicht der Mensch war Auslöser der größten humanitären Katastrophen der vergangenen Jahrzehnte. Die Wahrheit ist viel grausamer. Viel erschreckender. Viel abgründiger.
Die Menschheit ist bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts von Aliens infiltriert. Aliens, die die menschliche Population im Rahmen halten wollen, die vermeiden wollen, dass der Mensch vereint die wahre Bedrohung aus dem Weltall erkennt. Es handelt sich dabei um das Volk der X'atri, die ihrerseits mit dem den Menschen wohlwollenden Volk der Prxt'y im Krieg stehen.

Die Aliens haben die Möglichkeit, menschliche Gestalt anzunehmen, nur wenigen offenbaren sie ihr wahres Äußeres. Nicht wenige, die in das außerirdische Antlitz zu blicken vermochten, fielen dem Wahnsinn anheim. 

Nur vereinzelt gelang es, das außerirdische Naturell in kurzen Momenten auf Bildern festzuhalten. Forscher sprechen vom zweiten Gesicht. 

Bilder, die lange Jahre in Archiven verschollen waren, die von den Photographen unter dem Risiko ihres eigenen Lebens verwahrt wurden und nun nach und nach an die Öffentlichkeit kommen belegen dies. Gesichter, im Schatten des Grauens.

Natürlich war der Auslöser der größten humanitären Katastrophe, Adolf Hitler, ein Außerirdischer. Aufnahmen zeigen Auffälligkeiten und ein unbekannter Künstler hat das zweite Gesicht Hitlers auf einem Bild festgehalten. 

 

Der Judenhass Adolf Hitlers basiert nach der Meinung einflussreicher Forscher darauf, dass das Volk der Prxt'y vor Jahrtausenden auf einer Expedition das Volk der Juden begründete.

Auch Stalin ist außerirdischen Ursprungs. So finden sich auch bei ihm auf verschollenen Bildern Auffälligkeiten und selbst Gavrilo Princip, Auslöser der Julikrise, weist entsprechende Merkmale auf.

Kommentare:

  1. Es ist eine schande wie der mensch sich selbst kaputtmacht. Schuld ist der kapitalismus. Wir müssen uns wieder auf alte tugenden besinnen. Technik gewinnt immer mehr überhand über den menschen! Gentechnik verwandelt essen in zeitbomben. Die aliens schütteln bestimmt nur den kopf. Wir müssen vor allem kartoffelverzicht übern. Rudolph Steiner hat die bosheit von kartoffeln erkannt. Wer verwante hat die kartoffeln essen sollte den kontakt abbrechen.

    AntwortenLöschen
  2. Müssen wir bei den Kartoffeln zwischen festkochenden und vorwiegend festkochenden unterscheiden, oder ist das letztendlich egal?

    Ich werde das Thema weiter verfolgen und ggf. hier ein Update veröffentlichen.

    AntwortenLöschen