Samstag, 26. Februar 2011

Books of the Dead - Zombie Survival Guide

Der Zombie Survival Guide

Max Brooks zum zweiten. Neben World War Z definiert der ZSG für mich das Genre, die Regeln und die Rahmenbedingungen. Man könnte auch den Eindruck gewinnen, dass Max Brooks sich mit dem ZSG selber den Rahmen für das folgende WWZ gesetzt hat, sein Regelwerk in Form eines fiktiven Ratgebers.

Max Brooks beantwortet in dem Buch wichtige Fragen. Fragen wie die, welche Waffen bevorzugt mit sich geführt werden sollten, welche Fortbewegungsmittel im Fall der Fälle am wenigsten Aufmerksamkeit auf sich ziehen und worauf man bei der Wahl seiner Unterkunft achten sollte.

Der Zombie Survival Guide beantwortet also Fragen, die sich außer Nerds wie mir bisher kein Mensch gestellt hat und schafft es dabei, unterhaltsam zu bleiben und dem Leser den einen oder anderen Grinser zu entlocken.

Abgerundet wird das Werk durch eine Sammlung von Kurzgeschichten, die angeblich dokumentierte Angriffe protokollieren und einen schönen Übergang zum Nachfolgewerk WWZ bilden.

Trotz allem offenbart sich das Buch natürlich nicht den Lesern, die von einem Buch nur unterhalten werden wollen. Dazu ist die Thematik zu speziell, zu theoretisch und zu trocken für den Durchschnittsleser.
Aus dem Grund gibt's auch nur drei von fünf herausgerissenen Augenäpfeln.

Die dokumentierten Angriffe gibt es übrigens auch in Comicform. Da es nur wenig Text zu lesen gibt, eignet sich die preiswertere englische Ausgabe auch für Leute, deren englisch nicht so gut ausgebildet ist.

Auf Youtube findet sich neben vielen, den ZSG referenzierenden Ratgebervideos, auch eine englische Text to Speech-Version:

 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen