Donnerstag, 7. Juli 2011

Zurück im Bayernländle

So, Laptop ist wieder ausgepackt, die Füße sind hochgelegt und so sehr mir Hamburg gefallen hat, bin ich eigentlich schon ganz froh, dass ich wieder daheim bin. Meine Familie hat mir dann doch gefehlt. Aber ich komme wieder! Garantiert. Die Arbeit in Hamburg ist noch nicht erledigt. :)

Zeit, noch eine Kuriosität abzuhandeln. Klowerbung.

Weiter geht's nach dem Break. Achtung:  NSFW!


Ich rede jetzt speziell von Werbeplakaten, die in Toiletten dabei helfen sollen, die Pinkelpause zu überstehen und dabei eine Werbebotschaft vermitteln. Die ersten beiden Plakate dürften ungefähr dem Niveau des beworbenen Films entsprechen. Glaub ich. Den hier beworbenen Film hab ich bisher noch nicht gesehen und hab's nach der Werbung auch irgendwie nicht vor:


Der Humor hält sich in Grenzen. Gestern nach dem sechsten Becks hat's mir zumindest einen Schmunzler entlockt. Passt auch irgendwie zum Film. Behaupt ich jetzt einfach, ohne den Film zu kennen.  

Etwas mehr hat mich dann schon die Werbung hier gewundert: 


400 Lustige Taschenbücher schon. Bei zweihundertnochwas bin ich seinerzeit ausgestiegen, weil die Stories und teilweise die Zeichnungen immer schlechter wurden. Inzwischen ist anscheinend auch das Niveau im Eimer, wenn die Werbung uns einen Eindruck des Humors im lustigsten Buch der Welt (steht da unten dran) vermitteln soll.

Carl Barks würde sich im Grab umdrehen.

Geschmunzelt hab ich aber auch hier. Teufelszeug dieser Alkohol.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen