Mittwoch, 16. Mai 2012

Kanadische Provinz warnt vor Zombie-Angriffen

Es ist soweit. Zeit die Schrotflinte zu schultern und die Vorräte im Keller oder Speicher aufzustocken. 

Oder doch nur eine Trockenübung? 


Und hier die Originalmeldung: 


Verkackte Amateure... Ein Erste-Hilfe-Kasten... Dabei weiß doch jedes Kind, dass jeder Biss sofort zu unumgänglichen Infektion führt. Eigentlich müssten die Kanadier es besser wissen, gab es doch erst 2009 ein Modell von kanadischen Mathematikern zur Verbreitung einer Zombieseuche:


Zitat: "Der einzige Ausweg wären extrem schnelle Gegenangriffe mit höchstmöglicher Aggressivität"

Hier die originale Arbeit:


Mit Dank an David Gray für den Hinweis.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen